Sie sind hier: Service / Verkehrsservice / NRW-Stauprognose
 

NRW-Stauprognose

ADAC-Verkehrsprognose vom 22. bis 24. August 2014


Urlauber, die am kommenden Wochenende heimfahren wollen, werden nur mit gedrosseltem Tempo voran kommen und lange unterwegs sein. Die Staus in Richtung Heimat werden kaum kürzer als noch am Wochenende zuvor. In Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sowie in der Mitte der Niederlande enden die Sommerferien. In Sachsen und Thüringen und etlichen anderen europäischen Ländern ist es eine Woche später soweit. Auf den Spuren in Richtung Süden und auch in Richtung Küsten ist der größte Ansturm zwar längst vorbei, Verzögerungen gilt es aber einzuplanen, weil noch etliche Späturlauber und Urlauber unterwegs sind, die nicht an Ferien gebunden sind.

Staustrecken

  • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
  • A 1 Puttgarden - Lübeck - Hamburg - Bremen - Köln
  • A 2 Dortmund - Hannover - Berlin
  • A 3 Nürnberg - Frankfurt - Köln - Oberhausen
  • A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Chemnitz - Dresden
  • A 5 Basel - Karlsruhe - Frankfurt - Kassel
  • A 7 Füssen/Reutte - Würzburg - Hannover - Hamburg
  • A 7 Flensburg - Hamburg
  • A 8 Salzburg - München - Stuttgart - Karlsruhe
  • A 9 München - Nürnberg - Berlin
  • A 10 Berliner Ring
  • A 19 Rostock - Dreieck Wittstock/Dosse
  • A 24 Dreieck Wittstock/Dosse - Berliner Ring
  • A 61 Ludwigshafen - Koblenz - Mönchengladbach
  • A 93 Kufstein - Inntaldreieck
  • A 95/ B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
  • A 96 München - Lindau
  • A 99 Umfahrung München

Erweitertes Lkw-Fahrverbot während der Ferienzeit
Um den Reiseverkehr zu entlasten, gilt an allen Samstagen im August auf den meisten deutschen Autobahnen ein erweitertes Fahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen von 07:00 bis 20:00 Uhr. Generell tabu sind die Straßen für schwere Brummis an allen Sonntagen und bestimmten Feiertagen von 00:00 bis 22:00 Uhr.

Vollsperrungen
Bis zum Redaktionsschluss wurden folgende Vollsperrungen auf Autobahnen gemeldet:

  • A 49 Kassel Richtung Gießen zwischen Wabern und Borken bis Samstag, 1. November
  • A 59 Duisburg Richtung Dinslaken zwischen Kreuz Duisburg und Kreuz Duisburg-Nord bis Freitag, 31. Oktober

Ausland - Allgemeine Einschätzung
Für Urlaubsheimkehrer wird auch die Fahrt durch das benachbarte Ausland eine Tortur. In etlichen Ländern müssen die Schulkinder demnächst von der schönsten Zeit des Jahres Abschied nehmen. Aber auch auf den Routen in die Urlaubsgebiete ist noch viel los.

Ausland - Staustrecken
Folgende Fernstrecken - in Richtung Nord und Süd - zählen zu den Spitzenreitern der Stau-Autobahnen:

  • Österreich: A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13 Brenner- , A 14 Rheintal- und A 11 Karawankenautobahn, B 179 Fernpass-Route
  • Schweiz: A 2 Luzern - Chiasso vor dem Gotthardtunnel, A 1 St. Gallen - Zürich - Bern, A 13 San Bernardino-Route
  • Italien: A 22 Brennerautobahn, A 23 Villach - Udine, A 4 Verona - Venedig - Triest - Grenzübergang Dragonja (HR), alle Fernstraßen in Küstennähe sowie die Ballungsraumautobahnen
  • Slowenien: A 2 Karawankentunnel - Ljubljana - Zagreb, A 1 Ljubljana - Koper, die Strecke Spielfeld (Grenzübergang von der österreichischen Pyhrnautobahn) - Maribor - Ptuj nach Macelj an der kroatischen Grenze
  • Kroatien: A 1 Zagreb - Zadar - Split vor den Mautstellen, die Verbindungen Triest - Pula und Triest - Rijeka sowie die Küstenstraßen
  • Frankreich: Route über die A 36 / A 39 / A 7 Mühlhausen - Dole - Lyon - Orange, die A 9 Orange - Nimes - Montpellier - spanische Grenze und die A 8 an der Côte d`Azur von Monaco nach Aix-en- Provence sowie die A 6 Dijon - Lyon

Etwas länger brauchen Reisende schließlich auch an den Grenzen nach Kroatien, Serbien, Bulgarien, Griechenland und in die Türkei. Bei der Ausreise aus diesen Ländern benötigt man ebenfalls viel Geduld.

Quelle: ADAC

 

Weitersagen und kommentieren