Sie sind hier: Service / Verkehrsservice / NRW-Stauprognose
 

NRW-Stauprognose

ADAC-Verkehrsprognose vom 24. bis 26. April


Wer am Wochenende auf Deutschlands Autobahnen unterwegs ist, kommt meist gut durch. Der Reiseverkehr ist gering. Engpässe und Verzögerungen müssen lediglich an Baustellen sowie auf den Autobahnen rund um die Ballungszentren während der Rush-Hour einkalkuliert werden. Die Baustellentätigkeit nimmt nun volle Fahrt auf.

Baustellenstrecken

  • A 1 Köln - Dortmund und Osnabrück - Bremen
  • A 3 Würzburg - Frankfurt - Köln - Oberhausen
  • A 4 Heerlen/Aachen - Köln
  • A 5 Heidelberg - Darmstadt
  • A 6 Heilbronn - Nürnberg
  • A 7 Ulm - Würzburg und Kassel - Hannover - Hamburg
  • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München
  • A 45 Hagen - Gießen
  • A 61 Koblenz - Mönchengladbach

Vollsperrungen
Bis zum Redaktionsschluss wurden folgende Vollsperrungen auf Autobahnen gemeldet:

  • A 8 Saarlouis Richtung Luxemburg zwischen Merzig-Schwemlingen und Perl-Borg von Montag, 20. April, 07:00 Uhr, bis Sonntag, 26. April, 15:00 Uhr
  • A 43 Wuppertal - Münster in beiden Richtungen zwischen Kreuz Recklinghausen und Anschlussstelle Recklinghausen/Herten am Samstag, 25. April, von 05:00 bis 21.00 Uhr

Ausland
Auf den Fernstraßen Österreichs, der Schweiz und Italiens ist es am Wochenende ebenfalls ruhig. Dass es aber auch hier nicht überall störungsfrei abgeht, liegt an den zahlreichen Baustellen, die nun aus dem Boden schießen. Zur Dauerbaustelle wird der österreichische Arlbergtunnel auf der Schnellstraße S 16. Der Tunnel ist bis November wegen Sanierung gesperrt. Ausweichmöglichkeit besteht über den Arlbergpass oder großräumig z.B. über den Fernpass.

Hinweis für Autofahrer in den Niederlanden
In den Niederlanden sollten Autofahrer etwas mehr Fahrzeit einplanen, die auf dem Weg nach Lisse (eine halbe Autostunde südwestlich von Amsterdam) unterwegs sind. Seit dem 20. März lockt in Lisse die größte Freilandblumenschau der Welt, der "Keukenhof", Besucher aus dem In- und Ausland an. Die Blumenausstellung dauert bis zum 17. Mai.

Quelle: ADAC

 

Weitersagen und kommentieren