30 Buchen müssen weg

Im Constantiner Wald geht es den nächsten Bäumen an den Kragen. Das meldet die Stadt. Bereits Anfang des Jahres mussten nach den Stürmen einzelne Bäume von Regionalverband Ruhr gefällt werden. Jetzt müssen ab Montag rund 30 Buchen dran glauben - aus Verkehrssicherheitsgründen.Der zuständige Förster sieht in den Bäumen ein erhebliches Gefahrenpotenzial, weil sie zum Beispiel unter Wurzelfäule und Pilzen leiden. Der Bereich soll aber neue Bäume bekommen - Ende November wird er im Rahmen einer Bürgeraktion wieder aufgeforstet.

© XXLPHOTO - fotolia

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo