43 Herner und Wanne-Eickel mit dem Coronavirus infiziert

Stadt meldet zwei neue Fälle

Ein Arzt hält eine Coronavirus-Abstrichröhre in der Hand.
© Robert Lessmann/Shutterstock.com

In Herne und Wanne-Eickel ist die Zahl der Corona-Infizierten wieder leicht gestiegen. Seit Sonntag sind zwei Patienten hinzugekommen. Damit gibt es aktuell 43 Betroffene. Außerdem gelten nach wie vor 14 Menschen wieder als gesund, heißt es von der Stadt.

Sie ruft jetzt auch noch mal dazu auf, sich an das geltende Kontaktverbot zu halten. Der Ordnungsdienst habe zum Beispiel bemerkt, dass sich viele ältere Menschen auf den Parkplätzen von Senioreneinrichtungen mit ihren Familien getroffen haben. Es sei zwar verständlich, dass es schwer falle, den Kontakt zu seinen Lieben so stark einzuschränken. Gerade ältere Menschen seien aber von Covid-19 bedroht. Die Ansteckungsgefahr sei besonders groß, wenn Bewohner von Senioreneinrichtungen Kontakte nach außen haben und anschließend möglicherweise Infektionen mit in die Einrichtungen bringen. Am Wochenende seien abends aber auch wieder mehrere junge Menschen aufgefallen, die in der Öffentlichkeit zusammen saßen. Viele von ihnen hätte der Ordnungsdienst bereits mehrfach bei ähnlichen Verstößen erwischt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo