Alles friedlich bei Demos in Herne

Knapp 450 Teilnehmer bei "Spaziergang" und Gegenveranstaltung.

© Rahul Sengupta - Fotolia

Ohne Zwischenfälle verliefen gestern die politischen Versammlungen in Herne. Die selbsternannten "besorgten Bürger" waren mit rund 140 Teilnehmern auf der Straße. Bei ihrem Spaziergang bewegten sie sich überwiegend nördlich des Herner Bahnhofes. Laut Polizei waren auch Mitglieder der "Steeler Jungs" aus Essen dabei. Die sind im Visier des Verfassungsschutzes. An der Gegenveranstaltung auf dem Robert-Brauner-Platz nahmen rund 300 Leute teil. Zusätzlich fand an der Kreuzkirche ein ökumenischer Gottesdienst gegen Rechts unter freiem Himmel statt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo