Allgemein weniger Verbrechen in Herne

Sexualdelikte haben dagegen zugenommen.

Bekanntgabe der Kriminalstatistik 2019 für Bochum, Herne, Witten im Polizeipräsidium Bochum. Im Bild: (v.l.n.r.) Kriminalhauptkommissar Andre Kolodziej, Kriminaldirektor Andreas Dickel, Polizeipräsident Jörg Lukat, Polizeipressesprecher Volker Schütte.
© Radio Herne - Phil Größing

In Herne wurden im vergangenen Jahr so wenige Verbrechen begangen wie seit beinahe 20 Jahren nicht mehr. Vor allem die Anzahl der Wohnungseinbrüche und Gewaltdelikte ist stark zurückgegangen. Das geht aus der aktuellen Kriminalstatistik der Polizei hervor. Allerdings sind die Fallzahlen im Bereich Kinderpornografie und Betäubungsmittelverstöße deutlich angestiegen. Hier habe höherer Fahndungsdruck dazu geführt, dass mehr Fälle bekanntgeworden sind.

In Zukunft will die Polizei neben der sexuellen Gewalt verschärft Betrüger und Clan-Kriminalität bekämpfen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo