Armutsgefährdung in Herne steigt, so die NGG

Ein großer Teil der Menschen in unserer Stadt, die einen Mini- oder Teilzeitjob haben, ist von Armut bedroht.

© Ulf Gähme - Fotolia

Das befürchtet die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten NGG. Vor allem Frauen seien davon betroffen, da sie häufig nur halbtags oder nur an einigen Tagen in der Woche arbeiteten. Im Regierungsbezirk Arnsberg gilt jeder 5. Haushalt als armutsgefährdet - vor 15 Jahren war es noch 15 Prozent. Als armutsgefährdet gilt, wer weniger als 60 Prozent des durchschnittlichen Einkommens zur Verfügung hat.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo