Baubranche in Herne bleibt krisenfest

So sieht das die IG Bau.

arbeit, arbeiter, arbeiten, baustelle, bauarbeiter, baustellen, haus, hausbau, schneiden, stein, beton, industrie
© byrdyak - Fotolia

Für den von der Ampelkoalition angekündigten Neubau von Wohnungen, sowie klima- und seniorengerechte Sanierungen würden dann aber auch neue Arbeitskräfte benötigt. Mit den heute rund 2.150 Beschäftigten sei das hier nicht zu schaffen. Die Gewerkschaft ist überzeugt davon, dass eine „Beschäftigungsoffensive“ auf den Bau in Herne zukomme. Dazu seien Jobs auf dem Bau mit dem zuletzt erreichten Lohn-Plus von insgesamt 6,2 Prozent, attraktiv. Außerdem soll es bis 2030 das Wegezeit-Geld in voller Höhe geben. Das entschädigt die Arbeiter für die oft langen Strecken zur Baustelle.

skyline