Corona lässt Arbeitslosigkeit trotz Kurzarbeit steigen

Stiftung hat Einfluss des Virus auf Arbeitslosenzahlen ausgewertet.

© Sandra Thiele - Fotolia

Die Corona-Krise hat den Arbeitsmarkt in Herne schwer getroffen. Nach einer Untersuchung der Hans-Böckler-Stiftung ist die Arbeitslosenquote bei uns zwischen März und Mai coronabedingt um über 2 Prozent gestiegen. Das heißt, etwas über 1.700 Herner haben wegen Corona ihre Jobs verloren. Damit liegt Herne über dem Bundesdurchschnitt von 1,3 Prozent.

Und das, obwohl auch in Herne stark auf Kurzarbeit gesetzt wird. Nach der Studie der Stiftung haben die Herner Betriebe im März und im April für etwas mehr als jeden fünften Beschäftigten Kurzarbeit angezeigt. Damit liegt Herne wiederum unter dem Bundesschnitt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo