Die Mieten in Herne sind wieder teurer geworden.

In München ist das Wohnen mehr als dreimal so teuer wie in Herne. Nach aktuellen Untersuchungen des Onlineportals Immowelt zahlten die Münchener im vergangenen Jahr pro qm im Schnitt etwas über 18 Euro. In Herne waren es weniger als sechs Euro. Allerdings sind in Herne die Mieten im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, und zwar um 4 Prozent.

Im Vergleich zu den anderen Ruhrgebietsstädten lässt es sich in Herne aber trotzdem günstig wohnen. Billiger ist es nur in Gelsenkirchen.Immowelt hatte die in Inseraten angegebenen Mietpreise aller deutschen Großstädte ausgewertet.

© Ralf Kleemann - fotolia

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo