E-Scooter-Fahrer (21) nach Unfall in Bochum-Wattenscheid leicht verletzt: Polizei sucht beteiligte Autofahrerin mit

Bei einem Verkehrsunfall am Freitagnachmittag, 5. Juli, in Bochum-Wattenscheid ist ein 21-jähriger E-Scooter-Fahrer leicht verletzt worden. Die Polizei sucht nach einer beteiligten Autofahrerin.

Gegen 16.20 Uhr fuhr der 21-jährige Bochumer mit einem Elektroroller auf einem Fahrradweg der Bahnhofstraße in Richtung des Wattenscheider Bahnhofs. In Höhe der Bahnhofstraße/Fritz-Reuter-Straße beabsichtigte er die Fahrbahn der Fritz-Reuter-Straße zu überqueren. Dabei kam es aus bislang ungeklärter Ursache zur Kollision mit einer unbekannten Pkw-Fahrerin, die von der Fritz-Reuter-Straße auf die Bahnhofstraße fuhr. Der 21-Jährige stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu.

Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Verletzten zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus.

Nach Zeugenangaben habe die beteiligte Autofahrerin nach dem Zusammenstoß angehalten und sich nach dem 21-Jährigen erkundigt. Anschließend habe sie ihre Fahrt fortgesetzt.

Die Fahrerin sei etwa 40 bis 45 Jahre alt, schätzungsweise 165 cm groß und habe eine Brille getragen. Sie habe schulterlange braune Haare und akzentfreies Deutsch gesprochen. Unterwegs sei sie in einem weißen BMW mit Bochumer Kennzeichen gewesen.

Das Verkehrskommissariat hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die beteiligte Autofahrerin sowie weitere Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0234 909-5206 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Gianna Isabella Kruck Telefon: 0234 909-1022 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline