Einsatz ohne Schlauch aber mit Spaten

Feuerwehr rettet Terrier aus Hasenbau

© Animaflora PicsStock stock.adobe.com

Seine Neugier und sein Jagdinstinkt wären ihm beinahe zum Verhängnis geworden. Dank der Herner Feuerwehr hat er aber überlebt. Ein Yorkshire-Terrier ist gestern Nachmittag im Waldgebiet an der Werftstraße in Horsthausen in einen Hasenbau gekrochen und nicht wieder rausgekommen. Die Besitzerin alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte legten einen Teil des Höhlensystems mit Spaten und Schaufeln frei. Der Hund konnte daraufhin verängstigt aber unverletzt gerettet werden. Die Herner Feuerwehr war mit acht Kräften etwa anderthalb Stunden im Einsatz

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo