Feuerwehr trifft Quarantäne-Vorsorge

Vierte Wachabteilungen aufgestellt

© m.mphoto - stock.adobe.com

Die Herner Feuerwehr hat sich wegen Corona personell neu aufgestellt. Die Gefahr sei groß, dass bei einer Infektion eines Mitarbeiters gleich eine ganze Wachabteilung in Quarantäne muss, so Feuerwehrdezernent Frank Burbulla. Deshalb habe man in Herne und Wanne aus dem vorhandenen Personal jeweils eine vierte Wachabteilung gegründet. Die existiere momentan nur auf dem Papier, werde aber aktiviert wenn tatsächlich eine komplette Abteilung ausfalle.

Dann wären die einzelnen Wachabteilungen personell zwar schwächer besetzt als jetzt, so Burbulla weiter. Der Brandschutz in der Stadt wäre aber weiterhin mit vier Wachabteilungen garantiert.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo