Gewerkschaft: Reinigungskräften drohen massive Einbußen

Die Gewerkschaft IG BAU warnt davor, nachteilige neue Arbeitsverträge zu unterschreiben.


Gebäudereinigung, Putzen
© ig-bau.de

Viele Reinigungskräfte in Herne stehen nach Angaben der IG BAU unter Druck. Aktuell legten viele Chefs ihren Mitarbeitern neue Arbeitsverträge zu deutlich schlechteren Konditionen vor, warnt die Gewerkschaft. Einem Großteil der Beschäftigten drohten ab sofort massive Einbußen wie weniger Urlaub, gestrichene Zuschläge oder Arbeit auf Abruf. Diese Verträge sollte niemand unterschreiben, so die IG BAU. Sollten die Arbeitgeber bei dieser Praxis bleiben und die Tarifverhandlungen blockieren, stehe der Branche ein heißer Sommer bevor. Dann könnten auch Schulen, Büros und Krankenhäuser in Herne schmutzig bleiben. In unserer Stadt arbeiten über 900 Reinigungskräfte.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo