Großbrand in Recklinghausen

Feuer in der KinderWelt keine Tat von Brandstiftern


Der Indoorspielplatz "KinderWelt" in Recklinghausen steht in Flammen.
© Radio Herne

Ein technischer Defekt hat den Großbrand gestern in der Recklinghäuser KinderWelt ausgelöst. Das haben erste Untersuchungen ergeben. Brandstiftung scheide demnach aus, heißt aus. Als einen Glücksfall bezeichnet die Recklinghäuser Feuerwehr das gute Wetter gestern. Bei Regen wäre die KinderWelt sicher besser besucht gewesen, heißt es. So konnten alle Besucher und Mitarbeiter das Gebäude rechtzeitig verlassen, Verletzte gab es nicht. Bei dem Feuer brannte der beliebte Indoor-Spielplatz kurz hinter der Stadtgrenze zu Herne komplett ab. Die Nachlöscharbeiten beendete die Feuerwehr gestern Abend um 20 Uhr 40. Bei dem Einsatz waren auch Kräfte der Herner Feuerwehr vor Ort.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo