Großes Interesse am Jagdschein

Jäger wollen die Ausbildung künftig verkürzen.

© noxmox - Fotolia

Immer mehr Menschen in Herne und Umgebung machen einen Jagdschein. Laut Kreisjägerschaft Emschergau steigt vor allem die Zahl derjenigen ohne einen jagdlichen Hintergrund. Auch immer mehr Frauen entscheiden sich, die Prüfung abzulegen.

Die Kreisjäger sehen als Grund dafür den Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit - beispielsweise beim Fleischkonsum, aber auch, weil sich Jäger für die Umwelt einsetzen.

In Zukunft will die KJS Emschergau die Ausbildung deutlich komprimieren und sich damit den privaten Jagdschulen annähern. Dort gibt es eine vierwöchige Intensivausbildung. Bei der KJS dauert die Ausbildung neun Monate und findet ca. zweimal wöchentlich abends statt. Ab Anfang nächsten Jahres will die KJS mit der verkürzten Dauer beginnen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo