Gute Chancen fürs Arbeitslosenzentrum

Das ALZ in Herne-Mitte soll wahrscheinlich doch auf bleiben

arbeitslosenzentrumeins
© Thomas Schmidt, Stadt Herne

Der Herne Caritasverband und das ALZ in Wanne-Eickel haben gemeinsam einen Antrag beim Land gestellt und haben sich auf Radio Herne-Nachfrage optimistisch gezeigt. Noch warte man zwar auf eine Antwort, aber eine weitere Finanzierung sei wahrscheinlich. Dann könnte man auch neues Personal einstellen. Ein Grund für die ursprünglich angekündigte Schließung war neben dem finanziellen, dass sowohl der Leiter des Zentrums als auch die Geschäftsführerin noch in diesem Jahr in den Ruhestand gehen. Mit neuen Mitteln könne man neues Personal einstellen. Ob der Standort an der Hermann-Löns-Straße bleibt sei unabhängig von den Anträgen aber noch unklar. Man wolle in jedem Fall versuchen neben dem Zentrum in Wanne-Eickel auch eines in Mitte zu tragen.

skyline