HeKaGe: "Rosenmontagsumzug findet höchstwahrscheinlich statt"

In vielen Städten macht Sturmtief Yulia den Karnevalisten einen Strich durch die Rechnung. Umzüge am heutigen Sonntag müssen ausfallen oder werden verkürzt. Die Wetteraussichten sagen für den Rosenmontag zwar etwas weniger Regen, aber weiter viel Wind voraus. Wir haben mit der HeKaGe gesprochen, was das für den Herner Rosenmontagszug bedeutet.

© Stefan Arend / FUNKE Foto Services

Kai Gera ist 2. Vorsitzender und 1. Vizepräsident der 1. Herner Karnevalsgesellschaft Grün-Weiß-Rot 1953 e.V. - er erklärt im Gespräch mit Radio Herne-Moderator Stefan Erdmann, wie es um den Rosenmontagszug in Herne steht.

© Stefan Erdmann / Radio Herne

"Die Wetterprognosen haben für heute (Sonntag) sehr ungemütliches Wetter angekündigt, das haben wir alle auf dem Plan gehabt. Wir hoffen, dass sich die Prognosen bewahrheiten, dass es morgen nicht so schlimm ist. Stand heute findet der Umzug auf jeden Fall statt", so Kai Gera von der HeKaGe im Radio Herne-Interview.

"Noch keinen Umzug wegen Regen abgesagt"

Was wäre gefährlicher für den Umzug - Sturm oder viel Regen? Der Karnevalist ist da pragmatisch: "Beides ist nicht schön, aber wegen Regen haben wir noch nie einen Umzug abgesagt. Sturm wäre das Schlimmere."

Das Prinzenpaar samt Gefolgschaft ist an Rosenmontag live zu Gast bei Achim Preikschat in "Radio Herne am Morgen". Gera verspricht: "Sollte sich Montagmorgen kurzfristig etwas an unseren Planungen ändern, geben wir live bei Radio Herne Bescheid!"

Nass und windig schon im letzten Jahr

Wind und Regen konnten den Herner Karnevalisten schon in 2019 den Spaß am Rosenmontagsumzug nicht verderben. Damals stand der Zug auf der Kippe, nach gemeinsamer Entscheidung von Ordnungsamt und HeKaGe konnte er sich aber pünktlich um 12 Uhr in Sodingen an der Akademie in Bewegung setzen. Die größte Menschenansammlung gab es am Robert-Brauner-Platz, wo der Zug endete.

Wegen des Wetters kamen zwar weniger Karnevalfans als im Vorjahr, die Veranstalter waren aber zufrieden. Auch Polizei und Feuerwehr melden keine besonderen Zwischenfälle.

Der Rosenmontagszug in Herne war zuletzt am 8. Februar 2016 wegen der Sturmwarnung abgesagt worden. Abgebrochener Ast auf dem Kurt-Edelhagen-Platz.© FUNKE Foto Services / Klaus Pollkläsener
Der Rosenmontagszug in Herne war zuletzt am 8. Februar 2016 wegen der Sturmwarnung abgesagt worden. Abgebrochener Ast auf dem Kurt-Edelhagen-Platz.
© FUNKE Foto Services / Klaus Pollkläsener

Letzte Absage vor vier Jahren

Zuletzt mussten die Veranstalter den Herner Rosenmontagszug im Jahr 2016 absagen. Das Sicherheitsrisiko wegen des Wetters war zu groß. Damals waren Sturmböen um die 90 km/h erwartet.

Im selben Jahr war auch der Düsseldorfer Umzug ausgefallen. Eine Einladung, mit den Wagen beim Cranger-Kirmes-Umzug im Sommer mitzumachen, schlugen die Jecken aus der Landeshauptstadt aber aus.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo