Herner beschweren sich mit 3.000 Anliegen bei der Stadt

Die Stadt spricht von hoher Erledigungsquote.

Das Rathaus in Herne.

Das Ideen- und Beschwerdemanagement der Stadt wird von den Hernern weiter intensiv genutzt. Im vergangenen Jahr gab es knapp 3000 Meldungen, dabei handelte es sich fast ausschließlich um Beschwerden. Das waren in etwa so viele wie in den Jahren davor.

Die meisten Beschwerden gingen wegen wilder Müllkippen und anderer Verunreinigungen ein. Auch Verkehrsanliegen und der Rückschnitt von Bäumen und Gehölzen waren immer wieder Thema.

Die Beschwerden der Herner über die Verkehrsüberwachung haben im vergangenen Jahr außerdem stark zugenommen. Rückläufig sind hingegen unter anderem die Beschwerden wegen wilder Müllkippen, Straßenlaternen und Gehwegen.

Die Erledigungsquote betrug laut Stadt rund 90 Prozent.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo