Herner Muslime feiern Opferfest

Vier Tage in Gedenken an Propheten Abraham

© Radio Sauerland/Zidi

Über 20.000 Muslime in Herne und Wanne-Eickel feiern ab heute das Opferfest. Es dauert vier Tage und bildet den Höhepunkt der Wallfahrt nach Mekka. Die Muslime gedenken damit dem Propheten Abraham. Im Mittelpunkt der größeren Feierlichkeiten steht die rituelle Schlachtung eines Tieres. Dafür gibt es strenge Auflagen und Regeln, die in Deutschland schärfer sind als in muslimischen Ländern. Das Opferfest ist neben dem Zuckerfest der wichtigste Feiertag im Islam.

skyline