Herner Taxifahrer verurteilt

Er missbrauchte eine betrunkene Kundin


© Gina Sanders - Fotolia

Das Landgericht Bochum hat einen Herner Taxifahrer wegen eines sexuellen Übergriffs auf eine Frau verurteilt. Er hat eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten wegen sexuellen Missbrauchs Widerstandsunfähiger bekommen. Zuvor hatte der 54-Jährige ein Geständnis abgelegt, wonach er die augenscheinlich sehr betrunkene Frau im Mai 2016 von einer Party in Wanne-Eickel nach Hause gefahren und mit ihr Sex gehabt habe. Er habe gegalubt,d ass die Frau damit einverstanden sei, sagte er vor Gericht Das Gericht hat jetzt betont, das eine Verurteilung ohne die Aussage des Angeklagten nicht möglich gewesen wäre. Ein Gutachter hatte die Aussage der Frau für nicht verwertbar erklärt. Ursprünglich war der Taxifahrer wegen Vergewaltigung angeklagt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo