Hohe Haftstrafen für Herner Prügel-Rocker

Die Männer hatten drei Rocker einer anderen Gruppe vor dem Kulturzentrum schwer angegriffen.


Justizzentrum Bochum
© Stefan Erdmann / Radio Herne

Im Bandido-Prozess haben die Angeklagten hohe Haftstrafen erhalten. Von den vier Männern kommen zwei aus Herne. Die Richter haben sie zu Strafen bis zu sechs Jahren und acht Monaten verurteilt. Die Rocker hatten gestanden, vor dem Kulturzentrum im August vergangenen Jahres drei Männer einer anderen Biker-Gang angegriffen und schwer verprügelt zu haben.

Die Strafen seien sehr maßvoll, hat das Gericht im Urteil betont. Denn eines der Opfer ist besonders schwer verletzt worden. Der Mann ist ein dauerhafter Pflegefall. Sein Gehirn ist irreparabel geschädigt und ihm droht am Ende Siechtum. Vor dem Hintergrund hätten es die Angeklagten nur ihren Geständnissen zu verdanken, dass ihre Strafe nicht nahe an der Höchststrafe von zehn Jahren liege, erklärte das Gericht. Sie könnten nach der Verbüßung der Strafe wieder in die Gesellschaft zurück, das Opfer nicht.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo