IG Metall Bochum/Herne kündigt Widerstand an

"Geplanter Arbeitsplatzabbau bei Thyssenkrupp Steel unnötig."

© flashpics - Fotolia

Die IG Metall Bochum/Herne hat erbitterten Widerstand gegen die Pläne von Thyssenkrupp Steel in Bochum angekündigt. Das Unternehmen denkt darüber in Bochum bis zu 1200 Arbeitsplätze abzubauen. Davon wären aller Voraussicht nach auch Arbeitnehmer aus Herne betroffen. An den zwei Bochumer Thyssenkrupp Steel Standorten sind nach Gewerkschaftsangaben rund 300 Herner beschäftigt. Es gäbe keinen Grund dafür, den Bochumer Standort dermaßen zu schwächen, so die Chefin der IG Metall Bochum/Herne Eva Kerkemeier. Die technische Ausstattung und das Personal dort seien weit überdurchscnittlich gut.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo