IG Metall mit neue Strategie

Gewerkschaft geht ohne konkrete Lohnforderung in die Tarifverhandlungen


© IG Metall

Zum ersten Mal geht die IG Metall Herne/Bochum ohne eine konkrete Lohnforderung in die Tarifverhandlungen. Dahinter stecke eine neue Strategie, so die Gewerkschaft. Demnach sollen Themen wie die Sicherung von Arbeitsplätzen, Ausbildung und Weiterbildung im Vordergrund stehen. Klar sei aber auch, dass das nicht den Verzicht auf die grundsätzliche Forderung nach mehr Geld bedeute. Die Gegenseite findet diese Herangehensweise der IG Metall gut. Das sei kein Zeichen der Schwäche, sondern Einsicht in die aktuell schwierige Lage der Branche, heißt es vom Arbeitgeberverband.

Die Tarifverhandlungen beginnen im März. Die IG Metall hat in Herne rund 2000 Mitglieder.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo