Kaum Verstöße gegen Maskenpflicht bei der HCR

Unternehmen zufrieden mit Verhalten der Fahrgäste

Ein kranker Mann fühlt sich schlecht – er trägt eine Atemschutzmaske gegen Infektionen.
© DimaBerlin - stock.adobe.com

Die HCR ist grundsätzlich zufrieden mit dem Verhalten der Fahrgäste in der Coronakrise. Zwar gebe es immer wieder Ausnahmen und Einzelpersonen hielten sich nicht an die Maskenpflicht, so das Unternehmen. Diese seien aber in der absoluten Minderheit. Die Busfahrer*innen der HCR sind angewiesen, auf Verstöße gegen die Maskenpflicht über die Sprechanlage hinzuweisen. Wenn sich die angesprochene Person hartnäckig weigert, eine Maske aufzusetzen, ruft die Leitstelle das Ordnungsamt hinzu. Insgesamt habe es seit der Maskenpflicht Beschwerden im zweistelligen Bereich gegeben. Die HCR hat angekündigt, das Einhaltender Maskenpflicht in den Bussen demnächst mit Polizei und Ordnungsamt zu kontrollieren.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo