Kliniken fahren wieder hoch

"Sicherheit sei gewährleistet"


Evangelisches Krankenhaus
© EvK Herne

Die Krankenhäuser in der Stadt nehmen langsam wieder ihren normalen Betrieb auf. Man dürfe die alltäglichen Patienten nicht länger vertrösten, heißt vom EVK an Wiescherstraße. Angesichts der positiven Entwicklung der Corona-Zahlen sei das auch zu verantworten. Um Patienten und Mitarbeiter weiterhin wirksam vor dem Coronavirus zu schützen, haben die Kliniken ein umfangreiches Sicherheitskonzept aufgestellt. Dazu gehört unter anderem die Aufteilung der Kinik in verschiedene Bereiche und ein umfangreiches Corona-Test-System. Die Maßnahmen reichten von einer Einlasskontrolle inklusive Händedesinfektion und Temperaturmessung über das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes bis hin zu einem Wegeleitsystem, erklärt die St. Elisabethgruppe, zu der unter anderem auch das St. Anna und das Marienhospital gehören.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo