KOD testet Bodycams

Bodycams für Mitarbeiter des Ordnungsamtes rücken näher.

Ein PKW des Ordnungsamts fährt vor (Symbolbild).
© animaflora/Fotolia.com

Im nächsten Jahr soll eine Pilotphase beginnen. Die Vorbereitungen wurden schon auf den Weg gebracht. Zum Beispiel muss mit der Datenschutzbeauftragten der Stadt geregelt werden, wie mit den Ton- und Bildaufnahmen umgegangen wird. Ein Jahr lang soll dann getestet werden, wie sich die Kameras im Alltag bewähren. Zunächst können die Mitarbeiter freiwillig entscheiden, ob sie in der Pilotphase dabei sein wollen. Grundsätzlich sei das Ordnungsamt von der Anschaffung solcher Bodycams jedenfalls überzeugt, hieß es. Die Maßnahme gehört zur Neuausrichtung des Kommunalen Ordnungsdienstes, der in diesem Jahr angefangen hat. Weitere Punkte sind zum Beispiel die Ausweitung von Dienstzeiten oder auch neue Uniformen.

skyline