Laubenbrand: Polizei nimmt Tatverdächtigen (38) fest

Die Wittener Polizei hat am Freitagabend, 18. November, einen 38-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz vorläufig festgenommen. Er steht im Verdacht, eine Gartenlaube in Witten-Heven in Brand gesetzt zu haben.

Zeugen meldeten gegen 22.15 Uhr das Feuer am Fischertalweg - eine Laube stand dort in Flammen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung trafen Streifenbeamte in der Nähe den stark alkoholisierten 38-Jährigen an. Sein Gesicht und seine Hände waren rußgeschwärzt.

Ein Rettungswagen brachte den leichtverletzten Mann zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Die Beamten nahmen ihn im Anschluss vorläufig fest.

Das Bochumer Kriminalkommissariat 11 hat die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum Pressestelle Jens Artschwager Telefon: 0234 909 1023 E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de https://bochum.polizei.nrw/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen

skyline