Mit Campingplatz gegen Müll und Krach

Ein organisiertes Angebot am Rhein-Herne-Kanal könnte gleich mehrere Probleme lösen, davon ist Ideengeber Hotte Schröder von den Mondrittern überzeugt.

Der Rhein-Herne-Kanal an der Schleuse in Horsthausen.
© Saskia Papenfuß/Radio Herne

Ein Campingplatz am Kanal - dem steht kaum etwas im Wege. Da ist sich Hotte Schröder sicher. Er wisse nicht nur von mehreren Menschen, die Interesse hätten, einen solchen Campingplatz zu betreiben. Auch die Wasserqualität des Kanals sei kein Problem. Und wenn der Campingplatz auch noch auf seinem bevorzugten Grundstück, am Ende der Unser-Fritz-Straße, gebaut würde, könnte die Stadt damit auch noch Probleme losen, so Schröder.

© Radio Herne

Die Politik will nach der Sommerpause über mögliche Standorte diskutieren. Das Thema steht am 19. September auf der Tagesordnung des Planungsausschusses. Ob es am Ende aber wirklich einen Campingplatz am Kanal geben wird, ist noch unklar.

skyline
ivw-logo