Neues Gifttiergesetz kommt

Skorpione, Giftspinnen und Schlangen können wir in Herne bald nicht so einfach wie bisher halten.

© Thomas Schmidt, Stadt Herne

Die entwischte Kobra in Holthausen diesen Sommer hat die Landesregierung dazu veranlasst, ein Gifttiergesetz einzuführen. Der passende Entwurf dafür wurde jetzt verabschiedet. Wer in Zukunft in Nordrhein-Westfalen Tiere hält, die durch Bisse oder Stiche zu einer tödlichen Gefahr werden können, muss diese, sobald das Gesetz in Kraft tritt, anmelden. Auch muss er nachweisen, dass seine Haltung zuverlässig ist und er eine passende Haftpflichtversicherung hat. Neue Tiere, die unter das Gifttiergesetz fallen, sollen dann nicht mehr angeschafft werden dürfen. Wann genau das Gesetz in Kraft tritt, konnte die Landesregierung auf Radio Herne-Nachfrage noch nicht genau sagen. Es wird aber im kommenden Jahr mit der Umsetzung gerechnet.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo