Nürnberger Trainer-Coup mit Klose: «Ich mag Abenteuer»

Miroslav Klose
© Daniel Karmann/dpa

2. Liga

Nürnberg (dpa) - Die Nürnberger Trainer-Überraschung mit Miroslav Klose war auch im nahen EM-Quartier der Fußball-Nationalmannschaft in Herzogenaurach sofort ein spannendes Tagesthema. Toni Kroos, Manuel Neuer, Thomas Müller - mit dem Veteranen-Trio wurde der WM-Rekordtorschütze vor exakt zehn Jahren in Brasilien Weltmeister.

Und nun will der ehemalige Weltklassestürmer Klose in Deutschland auch als Trainer voll durchstarten. Zwei Tage nach seinem 46. Geburtstag stellte ihn der 1. FC Nürnberg als Nachfolger des zum Zweitliga-Konkurrenten Hertha BSC weitergezogenen Cristian Fiél vor. «Ich bin voller Tatendrang und gehe mit voller Euphorie an die Arbeit», sagte Klose.

Trainer-Lehrzeit bei Löw und Flick

Nach dem Karriereende als Profi machte er die ersten Trainerschritte bei der U17 des FC Bayern, aber auch bei der Nationalelf im Stab von Bundestrainer Joachim Löw sowie als Co-Trainer von Hansi Flick bei den Bayern-Profis. Ein Trainer-Engagement beim SCR Altach in Österreich endete 2023 nach nur neun Monaten vorzeitig. Ein Jahr Pause mit Einsätzen als TV-Experte bei Champions-League-Spielen für Prime Video reichten ihm: «Ich will arbeiten!»

Und nun saß Klose 13 Tage vor dem Trainingsstart der «Club»-Profis plötzlich auf dem FCN-Podium an der Seite des ebenfalls neuen Sportvorstandes Joti Chatzialexiou. Der 47-Jährige kennt Klose bestens aus seiner Zeit beim DFB und setzt auf die Strahlkraft des ehemaligen Stürmerstars Klose in der Stadt und der Region, in der Mannschaft und bei der Verpflichtung neuer Spieler. «Ich möchte die Leute mitreißen. Da passt der Miro wie die Faust aufs Auge», sagte Chatzialexiou. Mit Volldampf geht es jetzt an den Bau des FCN-Kaders.

Klose: Offensive verstärken, Aufstieg vermessen

Klose sagte auch gleich, wo er unbedingten Verstärkungsbedarf sieht, zumal der «Club» künftig ohne seinen besten Torschützen Can Uzun (18) auskommen muss, der zu Eintracht Frankfurt wechseln wird, was aber vom Bundesligisten noch nicht offiziell verkündet wurde. «Vorne ist es ein bisschen mager, da werden wir nachlegen müssen», sagte Klose. Seine ersten Baumaßnahmen am Team haben das Ziel, «eine Achse zu bekommen».

Klose hat für zwei Jahre beim «Club» unterschrieben. Er will sich eine Wohnung in der Stadt suchen und von morgens bis abends daran arbeiten, «so schnell wie möglich erfolgreich zu sein». Platz zwölf wie in der Vorsaison reicht nicht mehr. «Ich mag Abenteuer», bemerkte Klose zum unruhigen und erwartungsvollen FCN-Umfeld. Die Bundesliga-Rückkehr rief er ganz bewusst nicht als vorlautes Ziel aus: «Es wäre vermessen, vom Aufstieg zu reden.»

«Kommunikation, Ehrlichkeit, Respekt» als Werte

In einem Fünf-Stunden-Gespräch mit Chatzialexiou fand das neue sportliche Führungsduo schnell eine gemeinsame Basis. Klose will mit seinem aktiven Fußball auf dem Platz «eine Dynamik entfachen», die in die Fankurve überschwappt. Und er will seine Trainerwerte auf die Mannschaft übertragen. Diese lauten: «Kommunikation, Ehrlichkeit, Respekt.»

In den kommenden Tagen könnte Klose auch mal seine alten DFB-Kumpel wie Neuer, Müller oder Kroos im «Home Ground» von Adidas besuchen. Schlielich ist FCN-Nachwuchstorwart Jan Reichert gerade Trainingsgast beim DFB-Team. Der 22-Jährige gilt als potenzielle Nummer eins beim FCN. Vor Ort könnte sich Klose ein erstes Bild von Reichert machen. «Ich war 13 Jahre Nationalspieler. Wenn man die Möglichkeit hat, da mitzumachen und von einem Manuel Neuer zu lernen, ist das was Unglaubliches», sagte Klose. Er wird Neuer bestimmt fragen, was dieser vom Nürnberger Torwart-Talent hält, das dann unter Klose reifen soll.

© dpa-infocom, dpa:240611-99-352114/6

Weitere Meldungen

skyline