Prozessauftakt mit Teilgeständnis

Gleich eine ganze Reihe von Straftaten haben einen 19-jährigen Wanne-Eickeler vor das Landgericht Bochum gebracht.

Justizzentrum Bochum
© Stefan Erdmann / Radio Herne

Unter anderem soll er seine schwangere Freundin geschlagen, mit einer Pfanne herumgefuchtelt und der 17-Jährigen ein Messer an den Hals gesetzt haben. Und die Liste der Vorwürfe ist noch länger. Mit den Worten „ich box‘ das Kind aus dir raus“ soll er die Freundin geschlagen haben, unsicher, ob er der Vater des Babys ist. Außerdem soll er versucht haben, sie zu vergewaltigen. Ein Anruf bei der Mutter des Opfers hatte wohl auch schlimme Folgen. Die Aufregung um die Drohungen gegen ihre Tochter sollen die Ursache für ihre eigene Fehlgeburt, drei Tage später gewesen sein. Eine mögliche Intelligenzminderung des einschlägig vorbestraften Angeklagten macht die Verhandlung jetzt schwierig. Einige Punkte hat der Mann zugegeben, bis auf das Boxen in den Bauch und die Vergewaltigung. Ihm droht eine lange Jugendstrafe. Er ist im Dezember bereits zu zwei Jahren und acht Monaten verurteilt worden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo