Ramadan: Stadt weist auf Corona-Regeln hin

Am Sonntag endet für Herner Muslime der Ramadan. Die Stadt weist noch mal auf die besonderen Regeln in Zeiten von Corona hin.

© Ambrose - Fotolia

Für zahlreiche in Herne lebende Muslime endet am morgigen Sonntag der Ramadan. In Zeiten von Corona gelten auch hier besondere Regeln. Laut Stadt werden sich die Gemeinden morgen zwischen 6 und 7 Uhr an einigen Plätzen versammeln - dabei müssen sie natürlich die geltenden Abstands- und Hygieneregeln einhalten. Versammlungen sind unter anderem am Wanner Markt, Karlsplatz und auf dem Platz vor dem City Center erlaubt, außerdem an einigen Sportplätzen. Die Gebete sollen allerdings nur symbolisch und mit deutlich weniger Teilnehmern als sonst stattfinden. Laut Corona-Schutzverordnung sind Versammlungen zur Religionsausübung erlaubt, in den Moscheen können die Gläubigen im Moment nicht zusammenkommen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo