Renovierungen an Emscherstraße

Im Streit um massive Mängel an Häusern an der Emscherstraße kommt offenbar Bewegung.

© Radio Herne, Alex Bolte

Die Stadt hatte vier Wohnungen für unbewohnbar erklärt, weil es dort unter anderem Schimmel an den Wänden gab und die Heizung zwischendurch nicht funktionierte. Jetzt hat die Stadt auf Radio Herne-Nachfrage mitgeteilt: Die betroffenen Wohnungen seien zwar immer noch unbewohnbar, der Eigentümer habe aber mit Renovierungsarbeiten begonnen. Worum es dabei genau geht, wisse die Stadt allerdings nicht. Außerdem habe jemand im Auftrag des Vermieters Abfälle rund um das Haus eingesammelt. Ob das eine dauerhafte Einrichtung sei, sei aber ebenso unklar. Die Stadt will die Entwicklung an dem Gebäude weiter "engmaschig" beobachten.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo