Solidarität für jüdische Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen

Vor dem nächsten Gottesdienst der Jüdischen Gemeinde bei uns rufen die Kirchen zur Solidarität auf.

© Odelia Cohen - fotolia

Heute Abend um 18:30 Uhr treffen sich die Mitglieder der Jüdischen Gemeinde Bochum-Herne-Hattingen zum Gottesdienst in der Bochumer Synagoge. Schon ab 18:00 Uhr soll es dort dann eine Menschenkette als Zeichen der Solidarität geben. Antisemitismus sei keine Meindung, sondern Triebkraft des Terrors, sagt der Superintendent der Evangelischen Kirche in Bochum, Dr. Gerald Hagemann. Mit der Menschenkette soll ein schützender Ring um die Synagoge gelegt werden. Die Jüdische Gemeinde hatte zuvor im Gespräch mit Radio Herne bestätigt, dass der Antisemitismus immer weiter zunehme.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo