Stadt bekommt Hilfe von der Bundeswehr

Ab der nächsten Woche unterstützt die Bundeswehr zum Beispiel bei Corona-Abstrichen.

Ein Arzt hält eine Coronavirus-Abstrichröhre in der Hand.
© Robert Lessmann/Shutterstock.com

Die Kräfte außerdem die medizinische Fallbearbeitung unterstützen. Die Bundeswehr hat die Hilfe zugesagt, sodass sie im Laufe der kommenden Woche startem. Insgesamt sollen dann 15 Bundeswehrangehörige in Herne im Einsatz sein. Außerdem sind bei der Ordnungsbehörde sind inzwischen die meisten Hochzeitsfeiern, die für die kommenden Wochen angemeldet worden waren, von Seiten der Gastgeber wieder abgemeldet worden und werden nicht stattfinden.

In der heutigen Videokonferenz von Ministerpräsident Laschen mit den Oberbürgermeistern und Landräten hat das Land die Neufasung der Coronaschutzverordnung veranlasst. Diese gilt ab morgen.

skyline