Stadt hilft Herner Schaustellern

Mandelbuden oder Imbiss - die Stadt hat Leitlinien aufgestellt, nach denen die Schausteller öffentliche Plätze in Herne nutzen dürfen.

Ein kleines Karussell am City-Center oder eine kleine Außengastronomie auf dem Cranger-Kirmesplatz.Herner Schausteller haben jetzt mehr Möglichkeiten, in der Corona-Krise was dazu zu verdienen. Die Stadt hat Leitlinien aufgestellt, nach denen die Schausteller öffentliche Plätze in Herne nutzen dürfen.Verkaufsstände wie Mandelbuden oder Imbisse sind demnach erlaubt, auch Geschäfte wie kleinere Kinderkarussells. Auf Einkaufsstraßen müssen die Angebote aber mindestens 25 Meter auseinander stehen, heißt es. Und sie dürfen nicht den Charakter einer Veranstaltung haben. Laut Ordnungsamt sind bisher vier Anträge von Herner Schaustellern eingegangen.

skyline
ivw-logo