Stalking-Prozess

Der Prozess um Stalking mit Todesfolge steuert auf sein Ende zu.

© rcfotostock - stock.adobe.com

Unter anderem mit dem Vater des Opfers, einer 49-jährigen Frau aus Wanne-Eickel, hat das Landgericht Bochum heute dieletzten Zeugen vernommen. In der nächsten Woche sind die letzten beiden geplanten Termine angesetzt. Der Angeklagte hat zwar alle Vorwürfe bestritten, aber er ist von verschiedenen Zeugen schwer belastet worden. Danach soll er der bereits vorher depressiven Frau mit seinen Stalking-Attacken schwer zugesetzt haben. Auch der Vater berichtete jetzt darüber, sagte aber auch, dass seine Tochter auf seine anfänglichen Warnungen vor dem Mann zunächst nichts gegeben hätte. Ob diese Beweise jetzt für eine Verurteilung ausreichen, muss sich erst noch zeigen. Entscheidend dürfte unter anderem ihr Abschiedsbrief sein. Darin hatte sie geschrieben: „Der Thomas hat mir den Rest gegeben.“ Die Frau hatte sich vor gut einem Jahr mit Tabletten das Leben genommen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo