Stellenabbau bei Thyssenkrupp Steel könnte viele Herner treffen

IG Metall fordert klare Worte vom Konzernvorstand.

© flashpics - Fotolia

Von dem bei Thyssenkrupp Steel in Bochum geplanten Stellenabbau könnten auch auch viele Herner betroffen sein. In den zwei Bochumer Standorten sollen rund 800 Arbeitsplätze verlagert werden oder komplett wegfallen. Ingesamt sind bei Thyssenkrupp Steel in Bochum rund 2500 Mitarbeiter beschäftigt, etwa jeder Sechste kommt aus Herne, so die IG Metall. Heute sollen die Stahlarbeiter auf zwei Betriebsversammlungen erfahren, wie es für sie in Zukunft weitergeht. Eva Kerkemeier von der IG Metall fordert vom ThyssenKrupp-Vorstand, dass er den Mitarbeitern klar und deutlich sagt, was auf sie zu kommt, und nicht nur drumherum redet. Bis Mitte nächsten Jahres sind betriebsbedingte Kündigungen bei Thyssenkrupp Steel noch durch einen Tarifvertrag ausgeschlossen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo