Streit um Gesichtsmasken zum Basteln geht weiter

Herner Kitas akzeptieren Entschuldigung des Landes nicht

Leiterinnen und Leiter der evangelisches Kitas in Herne und Wanne-Eickel treffen sich mit Bastelsets für Schutzmasken vor der Post
© Radio Herne - Phil Größing

Die Erzieherinnen der evangelischen Kita an der Holsterhauser Straße vermissen weiterhin die Wertschätzung des NRW Familienministeriums. Daran hat auch die Entschuldigung nach den gelieferten Maskenbausätzen nichts geändert. Die hatten die Kitas erbost zurückgeschickt, Erzieherinnen seien keine Basteltanten, hieß es. Familienminister Stamp erklärt nun, die Bausätze seien für Besucher und Eltern gedacht gewesen. Davon sei vor der Lieferung der Masken aber keine Rede gewesen, sagte uns Livia Leichner von der Kita. Die Informationspolitik des Familienministeriums sorge für Verwirrung. Zudem haben die Erzieherinnen den Eindruck, dass in der Corona-Krise ihre Arbeit nicht ausreichend gewürdigt wird. Das gelte allerdings auch für viele andere Bereiche, in denen sich Beschäftigte einem Risiko aussetzen.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo