Sturmtief "Victoria" gnädig

Feuerwehr zählt deutlich weniger Einsätze als bei "Sabine"

Eine Frau kämpft mit ihrem Regenschirm in der Essener Innenstadt gegen die Windböen eines Sturms.
© Sebastian Konopka/FUNKE Foto Services

Sturmtief „Victoria“ hat am Abend und in der Nacht der Herner Feuerwehr einiges an Arbeit beschert. Hauptsächlich ging es um umgestürzte Bäume, die den Verkehr behinderten und zersägt werden mussten. Hier waren zum Beispiel die Hammerschmidtstraße und der Westring betroffen. In zwei Fällen hatte der Wind Flachdächer weggeweht, die gesichert werden mussten. Verletzte gab es aber keine. Bei den Maßnahmen wurde die Berufsfeuerwehr von Kräften der Freiwilligen unterstützt.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo