Tierheime stoppen wieder Vermittlung vor Weihnachten

In der momentanen Vorweihnachtszeit ist es besonders schwer, bei den Heimen in Wanne oder Gelsenkirchen ein Haustier vermittelt zu bekommen.

Hund Tier Haustier
© Pixabay

Es ist der Klassiker: Schnell mal ein Tier besorgt für die Kleinen. Dann funkeln die Kinderaugen unterm Weihnachtsbaum und Mama und Papa können sich zufrieden in den Arm nehmen. Nicht selten kommt aber das Erwachen kurze Zeit später. Die Haustiere sind keine Spielzeuge, bei denen Battieren rausgenommen werden können, heißt es von den Tierheimen. Das würde viele unterschätzen.

Ein komplettes Vermittlungsverbot gibt es aber nicht. Man könne sehr gut unterscheiden, ob es sich nur um ein kurzfristiges Weihnachtsgeschenk oder ernst gemeinte, verantwortliche Tierliebe handele. Trotzdem zeigt sich das Tierheim Wanne ernüchtert: Zum Jahreswechsel gebe es immer die große Rückgabewelle. Meist hätten die Menschen ihre Tiere dann kurz vorher bei eBay oder Facebook gekauft.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo