Trinkwasserspender lassen auf sich warten

Corona verzögert Aufstellung

© Radio Sauerland/zidi

Die Stadt hat Trinkwasserspender für die Herner und Wanne-Eickeler City bestellt. Die Politik hatte die Anschaffung im Februar beschlossen.

In jeder Fußgängerzone sollen nun jeweils zwei dieser Spender aufgestellt werden. Passanten können sich dann kostenlos mit Trinkwasser versorgen.

Die genauen Standorte werden noch abgesprochen. Das Gesundheitsamt empfiehlt allerdings aus Hygienegründen mit der Aufstellung zu warten, bis sich die Corona-Lage weiter entspannt hat. Die Trinkwasserspender kosten 8.000 Euro pro Stück, Stadtverwaltung und Stadtentwässerung teilen sich die Kosten.

Sollten die Spender bei den Hernern gut ankommen, könnten weitere aufgestellt werden.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo