Weniger Herner Kinder bekommen Hartz IV

Das Jobcenter Herne hat aktuelle Zahlen mitgeteilt.

© muskedunder - Fotolia

Weniger Kinder sind in unserer Stadt auf staatliche Unterstützung angewiesen. Laut Jobcenter Herne sind es aktuell aber immer noch mehr als 7.800 Minderjährige. Das bedeute große Probleme in den Familien, sagt das Arbeitslosenzentrum Herne.

Das Arbeitslosenzentrum ist ein Verein, der Menschen ohne Job berät. Die Berater erleben jeden Tag, was Hartz IV für Kinder heißt: Sie fühlten sich ausgegrenzt, vor allem in der Schule. Jede kleinste zusätzliche Ausgabe für Lektüren, Ausflüge oder Geburtstagsgeschenke werde zur Belastung. Besonders hart sei die Situation bei Alleinerziehenden - meistens Mütter, die dann nebenbei noch einen Nebenjob bewältigen müssten. Die Grundsicherung für Kinder sei nicht ausreichend berechnet, so das Zentrum. Hier müsse die Politik angreifen, um das Problem zu entschärfen, heißt es.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo