Wichtige Entscheidungen im Rat

Die Politiker treffen sich zur letzten Sitzung vor der Sommerpause. Dabei sollen gleich mehrere Punkte geklärt und ins Rollen gebracht werden.

Das Rathaus in Herne.

Zum Beispiel geht es um die Frage, ob wir bald mehr für die Kurse an der Volkshochschule zahlen müssen. Die Stadt will mehr Geld einnehmen, um dann die Kosten der VHS besser abzudecken. Zum Beispiel bekommen die Dozenten seit einiger Zeit mehr Geld. Geplant ist unter anderem, bei den Kursen 10 Prozent draufzuschlagen. Damit wäre Herne immer noch vergleichsweise günstig, verglichen mit Volkshochschulen in der Region.

Die Herner Volkshochschule am Willi-Pohlmann-Platz.
Die Herner Volkshochschule am Willi-Pohlmann-Platz.©
Die Herner Volkshochschule am Willi-Pohlmann-Platz.
©

Wieder verkaufsoffene Sonntag in Herne?

Außerdem steht das Thema verkaufsoffene Sonntage auf der Tagesordnung. Lange hat es keinen gegeben, jetzt sollen die Besucher des Winzerfestes Anfang September aber an dem Sonntag auf der Bahnhofstraße auch wieder shoppen können. Die Politiker müssen dafür grünes Licht geben. Der Knackpunkt ist aber eher die Frage, ob Verdi dagegen vor Gericht zieht, falls die Gewerkschaft den Beschluss für rechtswidrig hält. Bevor der Rat entschieden hat, will Verdi aber offiziell noch nicht sagen, wie wahrscheinlich eine solche Klage sein könnte. Immerhin könnte die Politik ja an den Details des Plans noch etwas ändern, heißt es. Grundsätzlich ist Verdi gegen verkaufsoffene Sonntage. Um Leute wieder in die Innenstädte zu locken, müsse man sich etwas anderes einfallen lassen.


Weitere Themen sind ein Konzept zur Stärkung der Freiwilligen Feuerwehr und die Gebühren auf dem Herner Wochenmarkt und der Cranger Kirmes. Los geht es heute Nachmittag um 16 Uhr im Herner Rathaus.

Weitere Meldungen

skyline
ivw-logo