Wohl keine PCB-Belastung in Herne

Stadt veröffentlicht erste Testergebnisse

Spritzgießmaschine der Firma Silex
© Rainer Raffalski / FUNKE Foto Services GmbH

Nach ersten Prüfungen gibt es in Herne keine PCB-Belastung. In Baukau steht einer von bundesweit acht Industriebetrieben, die Silikon produzieren, wobei die giftigen Stoffe als Abfallprodukt entstehen können.

Zuletzt war bekannt geworden, dass ein Betrieb in Ennepetal die Umgebung mit PCB belastet hatte. In Witten musste ein ähnliches Unternehmen deshalb den Betrieb einstellen. Ein Ausstoß von PCB scheint in Herne nicht der Fall zu sein - um ganz sicher zu gehen, sollen aber weitere Tests folgen. An Löwenzahn kann man eine mögliche Belastung des Bodens am besten erkennen - wenn der gewachsen ist, gehen die Überprüfungen weiter. Die Stadt rechnet Ende April mit Ergebnissen, hat aber für alle Fälle eine Hotline für besorgte Anwohner eingerichtet.

Info-Hotline: 02323 / 1630 06

skyline
ivw-logo