Sie sind hier: Herne / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

13.06.2018 14:30    

Der "Burkini"-Kauf des Pestalozzi-Gymnasiums beschäftigt weiter die Herner Politik.

- Foto: Kzenon - Fotolia

- Foto: Kzenon - Fotolia

Der "Burkini"-Kauf des Pestalozzi-Gymnasiums beschäftigt weiter die Herner Politik.

Jetzt hat die SPD in Herne mitgeteilt, dass sie den Kauf nicht für den richtigen Weg halte.

Stattdessen müssten Probleme von Migranten bei der Teilnahme am Schwimmunterricht individuell mit Schülern und Lehrern gelöst werden.

Außerdem seien die Eltern dafür zuständig, Schwimmkleidung zu kaufen, sonst solle die Schule allen Schülern welche zur Verfügung stellen.

Die SPD hat jetzt angeregt, sich mit der Schulleitung zum Austausch zusammenzusetzen.

Das Pestalozzi-Gymnasium hatte 20 Burkinis angeschafft, damit auch muslimische Schülerinnen am Schwimmunterricht teilnehmen.

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren