Sie sind hier: Herne / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

07.12.2018 17:38    

Herner CDU-Chef zur Parteispitzen-Wahl: Ein Fest der Demokratie

- Foto: Timon Radicke

- Foto: Timon Radicke

Als ein Fest der Demokratie hat Hernes CDU-Chef Timon Radicke die Wahl von Annegret Kramp-Karrenbauer als Nachfolgerin von Angela Merkel an der Spitze der CDU bezeichnet.

Dass es ein enges Ergebnis geben würde, sei von vornherein klar gewesen. Dass es aber so eng am Ende war, habe doch überrascht.

Radicke lobte im Radio Herne-Interview die faire Haltung aller drei Kandidaten. Es sei völlig egal, wer wen gewählt hätte, die Wahl sei insgesamt gesehen ein Gewinn für die Partei gewesen.

Jetzt fordert der Herner CDU-Kreisvorsitzende Radicke, der neuen CDU-Chefin etwas Zeit zu geben.

Sie habe einen anderen Führungsstil als zuvor Angela Merkel an der Parteispitze.

Kramp-Karrenbauer hat sich in einer Stichwahl gegen Friedrich Merz durchgesetzt. 

Als ihr Nachfolger als CDU-Generelsekretär der Herner Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende der Jungen Union Paul Ziemiak gehandelt.



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren