Sie sind hier: Herne / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

12.02.2019 14:00    

Ein 9-jähriger Heimjunge aus Herne hatte Fernsehverbot und ist deshalb gestern abgebüxt.

Ein Einsatzwagen der Polizei (Symbolbild). - Foto: abr68/Fotolia.com

- Foto: VRD/Fotolia.com

Ein 9-jähriger Heimjunge aus Herne hatte Fernsehverbot und ist deshalb gestern abgebüxt.

Ohne Schuhe und nur auf Socken ist er bis ins 70 Kilometer entfernte Münster gekommen.

Laut Bundespolizei war der Junge mittags in einen Regionalexpress gestiegen.

Ein Zugbegleiter war auf den Jungen aufmerksam geworden und hat die Polizei verständigt.

Die hat den durchnässten und frierenden Jungen dann am Hauptbahnhof in Münster eingesammelt.

Ein Erzieher des Kinderheims hat ihn dann wieder mit nach Herne genommen.



 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren