Sie sind hier: Herne / Lokalnachrichten
 

Lokalnachrichten

11.07.2019 16:30    

Der Streit zwischen der Bädergesellschaft und dem Herner Schwimmsport ist für das Erste beigelegt.

- Foto: Daniel Bresser

- Foto: Daniel Bresser

Der Streit zwischen der Bädergesellschaft und dem Herner Schwimmsport ist für das Erste beigelegt.

Wegen der Sanierung der Schwimmhalle des Otto-Hahn-Gymnasiums fehlen in Zukunft Schwimmmöglichkeiten.

Deswegen sollten DLRG und Vereine auf Trainingszeiten im Wananas verzichten.

Bei einem Treffen aller Beteiligten seien nun gute und konstruktive Gespräche geführt worden, so der Chef der Herner Bädergesellschaft, Lothar Przybyll.

Vielleicht bestehe ja die Möglichkeit, dass Vereine zusammen trainieren können, heißt es weiter.

Auch die DLRG Wanne-Eickel und der Stadtsportbund lobten die gute Atmosphäre des Gesprächs.

Nach den Sommerferien will man sich erneut zusammensetzen.

 

 

 

 

 

 

 



...loading...
Das könnte Sie auch interessieren:

Weitersagen und kommentieren