Sie sind hier: Service / Wintertipps für Autofahrer
 

Wintertipps für Autofahrer

Was Autofahrer im Winter beachten sollten

Die kalte Jahreszeit stellt Autofahrer wieder vor besondere Herausforderungen. Selbst wenn die Straßen gut befahrbar sind, gilt es einiges zu beachten. Doch schon einige Tipps können vor einem Bußgeld schützen und dabei helfen, das Auto schonend durch den Winter zu bringen.

Türdichtungen, Reifen und Batterie
Die Gummidichtungen in den Türen mögen keine Kälte, weil sie dann reißen können. Bei sehr kalten Minusgraden können sie auch an der Tür festfrieren. Hier hilft es, die Dichtungen mit Silikon oder Hirschtalg zu behandeln.
Eine alte Batterie macht beim morgendlichen Kaltstart gerne mal schlapp. Die Werkstatt kann schnell testen, wieviel Kapazität die Batterie noch hat. Bei Bedarf besser austauschen lassen.
Eine generelle Winterreifenpflicht gibt es in Deutschland nicht. Autofahrer sind jedoch verpflichtet, die Bereifung den Witterungsverhältnissen anzupassen. Wer bei Eis und Schnell mit Sommerreifen unterwegs ist, sollte schon mal mindestens 60 Euro Bußgeld einkalkulieren. Kommt es zu einem Unfall, wird es schnell deutlich teurer.

Eis und Schnee entfernen
Das kleine Guckloch in der Windschutzscheibe reicht nicht aus und kostet 10 Euro Bußgeld. Der gleiche Betrag wird auch fällig, wenn Autofahrer den Motor im Stand warmlaufen lassen. Grundsätzlich sind alle Scheiben und Außenspiegel von Eis und Schnee zu befreien. Wer mit Schnee auf dem Autodach losfährt, riskiert 25 Euro Bußgeld.
Auch die Kennzeichen müssen von Schnee befreit werden, damit Ordnungshüter und Verkehrsteilnehmer sie jederzeit ablesen können. Ansonsten droht ein Bußgeld von 5 Euro.

Licht und Geschwindigkeit
Wer bei Schneefall ohne eingeschaltetes Abblendlicht unterwegs ist, riskiert innerorts 25 Euro Bußgeld.
Selbstverständlich sollte auch die Geschwindigkeit den Sichtverhältnissen angepasst werden. Beträgt die Sichtweite weniger als 50 Meter, darf nicht schneller als 50 km/h gefahren werden. Wer sich nicht daran hält, riskiert mindestens 80 Euro Bußgeld und einen Punkt in der Verkehrssünderdatei.

Autowäsche
Streusalz gehört zu den schlimmen Feinden des Autos. Daher empfiehlt sich auch im Winter in regelmäßigen Abständen eine Autowäsche. Vor der Fahrt in die Waschanlage sollte mit einem Hochdruckreiniger vorgearbeitet werden. Außerdem empfiehlt sich ein Waschprogramm mit Unterbodenwäsche.


Weitersagen und kommentieren